• pt-br
  • de
  • en

Verein Schweizerschulen Brasilien

Die Associação Escola Suíço-Brasileira, eine Vereinigung ohne Gewinnabsicht, erhält die Schweizerschulen von São Paulo und Curitiba. Die Vereinigung wird durch einen Verwaltungsrat geleitet, der von der Hauptversammlung mit einem Mandat von 2 Jahren gewählt wird, wobei eine Wiederwahl möglich ist.

In der Schweiz lernen, ohne Brasilien zu verlassen

Die Schweizerschule São Paulo  und die Schweizerschule Curitiba bieten einen zweisprachigen Unterricht auf internationalem Niveau, der abgesehen von einer soliden kulturellen Bildung, die notwendigen Grundlagen für die berufliche Zukunft, sowohl in Brasilien als auch im Ausland, vermittelt. Die Kurse werden vom Kindergarten bis zum Gymnasium, gemäss dem brasilianischen Kalender geführt.  

Der Unterricht wird zweisprachig, auf Portugiesisch und Deutsch, gehalten, der Lehrplan enthält zudem Englisch und Französisch. 

Ausser dem Abschlusszertifikat des Gymnasiums und verschiedenen Sprachdiplomen- und zertifikaten erhalten die Schüler das Diplom der Organisation des Internationalen Bakkalaureates – IBO, das den Zugang an verschiedene internationale Universitäten ermöglicht.

Die Schweizerschule São Paulo und die Schweizerschule Curitiba sind von der schweizerischen Regierung, sowie vom Kanton Basel-Stadt (São Paulo) und Aargau (Curitiba) und den Bundessekretariaten für Erziehung der Bundesstaaten São Paulo resp. Paraná, anerkannt und werden von ihnen gefördert.

Höchste akademische Leistungen, sowie differenzierte und ausgeprägte Sozial- und Selbstkompetenzen stehen gleichermassen im Zentrum unseres Bildungsauftrages.

  • Ausgezeichnete Ausbildung mit intellektuellem und persönlichem Wachstum
  • Qualifizierte Lehrpersonen aus Brasilien, der Schweiz und anderen Ländern
  • Klassen mit Schülerzahlen nach europäischen Normen
  • Vorbereitung auf internationale Sprachprüfungen
  • Diplom-Programm der International Baccalaureate Organization– IBO
  • Vorbereitung auf die brasilianische Aufnahmeprüfung zu Universitäten
  • Soziale Aktivitäten der Lernenden
  • Ausserschulische Aktivitäten
  • Verantwortungsbewusst sind, eine breite Ausbildung ausweisen können, ihre Ideen weiterzugeben und ihre Qualitäten wie Organisation, Flexibilität, Einsatz und Toleranz umzusetzen wissen, aktiv im sozial-kulturellen Leben stehen und die Rechte und Freiheiten des Mitmenschen und der Umwelt respektieren.
  • Ihre physischen, kognitiven und emotionalen Charaktereigenschaften kennen und fähig sind, Enttäuschungen zu widerstehen und sich mit den Konsequenzen ihres Handelns auseinandersetzen.

Die Schweizerschulen Curitiba und São Paulo sind seit ihrem Bestehen einer ganzheitlichen Lehr- und Lerntradition im Sinne Heinrich Pestalozzis verpflichtet. Lernen und Lehren mit Kopf, Herz und Hand - damit wollte der berühmte Schweizer Pädagoge Heinrich Pestalozzi schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts andeuten, dass Lehren und Lernen nicht nur im Sinne der intellektuellen Bildung Sinneseindrücke mit Bedeutung füllen soll, sondern dass die sittliche Bildung der Förderung der Werthaltung sowie die physische Bildung im Sinne des „Handanlegens“ unerlässlich für eine ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit sind.

Top
MENU